Kenosis heißt Selbstentäußerung und ist eine zentrale Idee der christlichen Theologie über Jesus, der sich selbst “entäußerte” als auch in der christlichen Spiritualität. Hier ist es eine bestimmte Form des Loslassen, während des Gebets oder der Meditation. Es wird durch das “Jesusgebet” oder das “Zentrierende Gebet” vollbracht. Besonders die letztere Methode von Thomas Keaton möchte in ein offenes ungeteiltes Gewahrsein führen, das uns erkennen lässt, wer wir wirklich sind, Kinder Gottes, noch immer in Gott. Dazu wiederholen wir ein Gebet solange, bis innere Stille eingetreten ist. Dann lassen wir uns in diese innere Stille hinabsinken. Falls ein weiterer Gedanke auftaucht, lassen wir ihn los. So wachsen wir in die Tiefe, in den Geist Christi, der noch immer bei uns ist.

Advertisements